Archiv der Kategorie: Allgemein

Champions League in Bremen

Es war in den letzten Monaten etwas ruhig hier bei uns im Internet – denn traditionellerweise verwenden wir die Wintermonate, um uns mit „neuen“ Stücken aus dem reichhaltigen Fundus der großen Floyds zu beschäftigen. Natürlich mit dem Ziel, unser Repertoire fleißig zu erweitern.

In ein paar Tagen ist die Bastelzeit jedoch erst einmal vorbei, denn dann laden wir zum Konzert in unserem Heimathafen Meisenfrei in Bremen. Kommt alle und bringt noch wen mit, denn wer will schon Madrid (königlich) gegen Madrid (athletisch) sehen?

Also: 28. Mai 2016, 20 Uhr, Floyd Unlimited spielt Champions League im Meisenfrei

Finale! Oh-ho!

Eigentlich hatten wir ja den 4. Juni 2016 für unser nächstes Heimspiel im wunderbaren Meisenfrei vorgesehen. Nun ist uns aber aufgefallen, dass da gar nicht das Champions-League-Finale stattfindet. Und da auch Werder nicht mit dem Gedanken spielt, in absehbarer Zeit aktiv am Champions-Legue-Finale teilzunehmen, verstehen wir unsere Meisen-Gigs traditionellerweise als dessen Alternativ-Programm.

Also hat unser Bassist kurzerhand eine Tagung anberaumt, an der er teilnehmen muss, um dann mit den Kollegen von Stonehenge abzumachen, dass wir unsere Termine tauschen. Nun spielen Stonehenge also am 4. Juni 2016 und wir am CL-Abend, den 28. Mai 2016.

Alles wird gut. Und Bayern wird gegen Barcelona verlieren.

 

Wieder im Theater

Vor ein paar Jahren haben wir das TiF im Bremerhaven – das „Theater im Fischereihafen“ – schon mal bespielt, damals noch unter unserem alten Bandnamen.

Am 19. September sind wir also wieder da und haben unerwartet Konkurrenz bekommen. Denn kein geringerer als David Gilmour himself hat eine Tour gebucht, die ihn am 19. September 2015 nach Oberhausen führen wird.

Nun, da wir ohnehin keine Karten mehr bekommen haben, machen wir das Beste draus und werden ein Konzert spielen, zu dem selbst Herr Gilmour anerkennend nicken würde.

Allen, die keine Karten für Oberhausen haben, sei also gesagt: „Für uns gibt es noch Karten, und zwar hier!

 

Neues Jahr und so

Und ZACK! schreiben wir das Jahr 2015. So schnell geht das. Nach unserer Weihnachtspause haben wir diese Woche wieder mit den Proben angefangen. Und uns dabei auf ein paar „neue“ Stücke aus dem umfangreichen Floyd-Katalog geeinigt.

Auftrittsmäßig gibt es leider zu berichten, dass das angedachte Konzert im Stagge’s nun leider doch komplett ausfällt, weil es eben jenes Stagge’s seit kurzem einfach gar nicht mehr gibt. Hmm.

Dafür haben wir jedoch für unseren Heimatclub in Cuxhaven den 30. Oktober 2015 in unseren Kalender geschrieben – im Captain Ahab’s fühlen wir uns einfach pudelwohl!

Floyd, da bläst er!

Zweierlei:

Erstens nähert sich der 10. Oktober und damit unser Konzert im Captain Ahab’s Culture Club in Cuxhaven. Bei uns stehen alle Zeichen auf Go!

Damit auch die Nicht-Ortskundigen wissen, wie man zum Ahab’s gelangt, gibt es hier eine kleine Google-Map.

Zweitens müssen wir leider unser geplantes Konzert im Stagges am 29. November absagen, da wir unvorhergesehenerweise an eben jenem Abend nicht mehr vollständig sind. An einem Ersatztermin wird gerade gearbeitet.

Sommer

Das sind wohl die Probleme, die ein Umbenennung einer Band mit sich bringt. So sieht es in diesem Sommer mehr als mager aus mit Auftritten. Die nächsten stehen erst im Herbst an – und nun ist mit den Sommerferein auch die Urlaubszeit unserer Band-Familienväter angebrochen.

Wir verabschieden uns also erst einmal in die Sommerfrische – und arbeiten nach der Dark Side Of The Moon schon am nächsten vollständigen Album. Welches das ist, darf geraten werden. Am besten auf unserer facebook-Prominienz.

Mei! Sen! Frei!

Zwei Mal noch proben, dann spielen wir mal wieder live.

Also: Wer statt Fußball lieber Musik gucken – und nicht zu vergessen: hören – will, der ist hiermit herzlichst eingeladen, am 24. Mai ins Bremer Meisenfrei zu kommen.

Dort bekommt man eine Show bester Floyd-Musik geboten, die garantiert länger als jedes Champions-League-Finale dauert.

Und der Mond zeigt sich dann auch schon fast von seiner dunklen Seite.